Guck mal kurz aus dem Fenster

Es kommen manchmal Zeiten, da ist einem stinklangweilig, und dann schaut man mal kurz aus dem Fenster und was sieht man? Richtig nebst, Wiese, Apfelbäumen und viel Schnee …

… auch ein Haus mit richtigen Fenstern, in diese man wunderbar reingucken könnte und sich über das Gesehene so ganz unschuldig einige Gedanken machen dürfte … Ja, dass man sogar so unverschämt ist, das gerade Gesehene für sich zu interpretieren – ganz oder fast nach Manier vom Kabarettisten Emil Steinberger, wie man hier unter anderem sehen und hören kann.



Ein östliches Sprichwort sagt:

“Du siehst nicht wirklich in die Welt, wenn du nur durch dein eigenes Fenster siehst.

“Jaaah, jaah !”, meint dieser Esel auf Mallorca, weil er tagein tagaus nur auf ein paar Büschel Gras und durchs Gestrüpp in die Welt hinaus blicken kann.

2 Gedanken zu „Guck mal kurz aus dem Fenster

  1. Hallo lieber De Büchi, so schön von dir zu hören!
    Ja da bin ich tatsächlich wieder – erst mal zaghaft – deshalb nur hin und wieder.
    Darf aber berichten, mir und meinem lieben Mann geht es gut und wir sind gesund
    und haben beschlossen “Es zu bleiben!”
    Dich und deine Lieben verfolge ich per Instagramm.
    Gratuliere, da hast du dir ein kleines privates und berufliches Paradies geschaffen.
    Wünsche dir und deinen Lieben alles Liebe
    und fürs 2024 nur das Allerbeste und vor allem weiterhin viel Glück und gute Gesundheit.
    Herzlichst Mutti – a la Carmela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert